Archive für Beiträge mit Schlagwort: kira song

Nachdem meine Geschäftspartnerin Kira Song und ich unsere und App Wettbewerbe für Partner wie den Show Your App Award seit 2009 als mehr oder weniger private Projekte durchführten, haben wir dies im Juni formalisiert und die appstar GmbH gegründet. Allein zur Veranstaltung von App Wettbewerben wäre dieser Schritt nicht zwingend notwendig gewesen. Aber wir haben uns bereits letztes Jahr entschlossen, aus appstar eine Marketing-Plattform für App Publisher zu entwickeln.


Appstar

Aus unserer Arbeit mit den AppAdvisors kennen wir die Bedürfnisse von App Herausgebern gut: um aus den über 620.000 Apps allein im deutschen App Store hervorzustechen, muss der App Entwickler etwas tun – das alleinige Einstellen in den App Store reicht nicht (es sei denn, man heisst beispielsweise Disney). Das Problem: gutes, d.h. nachhaltiges Marketing für Apps erfordert normalerweise ein höheres Marketingbudget. Das jedoch überrascht viele App Entwickler bzw. stellt sie vor unlösbare Herausforderungen: das Geld hat gereicht, um die App zu entwickeln, aber für Marketing und Kommunikation ist nichts mehr übrig.

Typischerweise muss man mit einem Marketingbudget zwischen 30-100% der Gesamtkosten einer App rechnen. Und dies bezieht sich zunächst auf eine initiale Kampagne. Viele App Herausgeber merken schnell, dass ihre App Rang für Rang im App Store verliert, sobald die Marketingausgaben zurückgefahren werden. Das bedeutet: konstant durchgeführtes, nachhaltiges Marketing ist einem einmaligen kurzfristigen Aufschlag immer vorzuziehen. Zumal Nutzer sich an Apps gewöhnen und ihnen den Platz auf dem Homescreen zuweisen – wenn (!) ihnen die Vorteile der App regelmässig vor Augen geführt werden.

Um gerade eine derartige langfristige und nachhaltige Vermarktung von Apps zu ermöglichen, werden wir im Herbst den appstar als Marketing Plattform für die Do-it-Yourself-Vermarktung relaunchen. Die AppCard – die aus der Modelbranche bekannte Sedcard der App Economy – wird zur Visitenkarte des App Publishers im Web.  Einfach erklärt und effektiv angewendet können App Publisher selbst Hand anlegen und ihre Apps vermarkten – ohne darüber ein spezifisches Wissen haben oder erlernen zu müssen. Denn: Marketing ist zwar nicht jedermanns Sache – aber letztlich doch entscheidend für die Downloads und den Erfolg einer App im App Store.

Ab 15. September bieten wir Beta Testern die Möglichkeit, die AppCard zu testen!

Advertisements

Die AppAdvisors sind das erste Full Service App Beratungsunternehmen im deutschsprachigen Raum. Von App Consulting mit Ideenentwicklung, in der in Workshops gemeinsam mit unseren Klienten aus Problemen App-Lösungen werden, über die Konzeption von Apps inklusive Design, der App Entwicklung auf den mobilen Betriebssystemen iOS, Android, Windows Phone 7 und Blackberry sowie Web Apps auf HTML5 Standard, bis hin zur Vermarktung der Apps innerhalb und ausserhalb von App Stores, über Social Media Kanäle, App PR und speziellen Kampagnen. Die AppAdvisors begleiten Sie im Thema Apps vom ersten Schritt an und unterstützen Sie bei der erfolgreichen Umsetzung Ihrer App Strategie. Im AppAdvisors Blog finden sich Neuigkeiten und Interessantes aus der App Economy.

Screenshot_10

 

Das Management der AppAdvisors

Screenshot_11
   Michael Reuter                                                                       Kira Song


 

 

Screenshot_04
Die AppAdvisors sind online. Heute haben wir dem ein Gesicht gegeben, was meine Kollegin Kira Song und ich mit unserem Team seit geraumer Zeit in Kooperation mit Medienpartnern wie stern.de und IDG Magazine Media betreiben: wir entwickeln Konzepte für die Vermarktung und Monetarisierung von Apps.

Mit appstory.tv produzieren wir Videos über Apps, App-Entwickler und andere Player in der App Economy. Gemeinsam mit IDG betreiben wir mit dem appstar die Plattform für Deutschlands beste Apps, die jährlich auf der CeBIT prämiert werden.

Neben diesen eigenen Projekten beraten wir Unternehmen beim Einsatz von Apps zu Brand Building, Kundengewinnung und Kundenbindung.

Die Anforderungen in der App Economy sind extrem vielfältig und bereiten uns sehr viel Spass – gemeinsam mit unserem Team und Netzwerkpartnern blicken wir gespannt auf ein arbeitsreiches neues Jahr!

Es ist vollbracht! Am 13. Oktober 2010 haben wir den appstar gelauncht – die deutschlandweit erste Website für die Wahl der besten Apps. 

Appstar home

Die Website ist ein kompletter Eigenbau, erdacht, konzipiert und gebaut vom appstory.tv-Team, sowie Simon und Robert, unseren beiden fantastischen Entwicklern. Große Unterstützung haben wir dabei von unserem Partner IDG Media Magazine erfahren, mit denen wir den appstar gemeinsam betreiben.

Der appstar ist der Wettbewerb aller Smartphone Apps, deren Gewinner auf der nächsten Cebit im März 2011 gekürt werden. 

Wie sieht der Wettbewerb genau aus?

Zunächst muss eine App für die Teilnahme am appstar nominiert werden. Momentan können alle 250.000 iPhone, iPod Touch und iPad Apps aus dem Apple iTunes Store nominiert werden. Die Apps anderer App Stores wie Android Market, Nokia Ovi Store, Blackberry Appworld etc. werden nach und nach ebenfalls nominiert werden können.

 

 

 

Voten für den appstar Ist eine App nominiert, kann sie gevoted werden. Bis zu 5 Sterne können für die Kritereien: Preis-Leistungs-Verhältnis, Design und Handhabung gegeben werden. Aus den drei Einzelwerten wird ein Gesamtwert errechnet, der den Rang im appstar Ranking ergibt.

Gevoted werden kann bis zum31. Januar 2011. Dann kommen die 10 besten Apps der jeweiligen Kategorien in die Hauptwahl und können nochmals bewertet werden. Die Bewertungen fließen zu 75% in die Hauptwahl ein – die restlichen 25% steuert die appstar Jury bei.

Die besten Apps über alle Kategorien hinweg bekommen auf der CEBIT am 7. März 2011 die Preise überreicht.

Als große App-Fans haben wir selbst schon einige Apps nominiert – und freuen uns über viele weitere Nominierungen und Bewertungen! Insbesondere für die App Entwickler ist der appstar ein Chance, Ihre App bekannt zu machen. 

Über Feedback freuen wir uns – dies fliesst in die weitere Entwicklung des appstar ein.

 

%d Bloggern gefällt das: